Service

Newsletter "politiKA"

 

Aktuelle Nachrichten: Eine übersichtliche Zusammenfassung – gerade auch für diejenigen, die nicht ständig im Internet sind – gebe ich Ihnen in Form meines Newsletters "politiKA", den Sie an dieser Stelle herunterladen können. Anregungen oder Kritik sind willkommen!

Gerne können Sie politiKA auch als Newsletter bestellen.

Linie Linie

01.02.2008

politiKA 7

Nach den Landtagswahlen in Hessen, Niedersachsen und Hamburg ist Bewegung in die deutsche Politik gekommen. Die CDU meint auf einmal eine grüne Seite an sich zu entdecken – und versucht zugleich, die SPD im Umgang mit der Links-Partei moralisch unter Druck zu setzen. Die Linke entstand aus der SED, gegen die sich die SPD klar positionierte. Die CDU hatte dagegen keine Skrupel, sich Mitglieder, Vermögen und Immobilien der DDR-Blockflötenparteien einzuverleiben. Ihr aktuelles Gezeter ist ein durchsichtiges Manöver ohne Anspruch auf Moral, schreibt Johannes Jung in der aktuellen newsletter.

  • Aus dem Inhalt:
  • Regionale Zusammenarbeit am Oberrhein
  • Johannes Jung: Positionspapier zum Kosovo
  • Kritik an Strompreiserhöhung der EnBW
  • Heroinmodellprojekt: Bundeszuschuss läuft aus
  • Parlamentarisches Programm. Für ein Jahr in die USA

Icon Download (.pdf, 278 kB)

Linie

01.11.2007

politiKA 6

Johannes Jung, Außenpolitiker der SPD-Bundestagsfraktion, sprach auf dem Bundesparteitag in Hamburg eindringlich die aktuellen Probleme in Südosteuropa, besonders im Kosovo, an. Gleichzeitig hat die deutsche EU-Ratspräsidentschaft im ersten Halbjahr 2007 das Thema Europa in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt – lange haben wir in Deutschland das politische Geschehen auf unserem Kontinent nicht mehr mit so viel Interesse verfolgt. Es hat erneut gezeigt: Europa findet nicht nur in Brüssel statt, sondern in unserer direkten Umgebung.

  • Aus dem Inhalt:
  • „Serbien und Kosovo – Neue Krise im alten Konflikt“
  • Kosovo und die Fähigkeiten Europas
  • Bundesrat gibt grünes Licht für kontrollierte Heroinabgabe
  • Freiheit und Rechtsstaat contra Sicherheit?
  • Die beste Schülerzeitung kommt aus Karlsruhe

Icon Download (.pdf, 168 kB)

Linie

01.07.2007

politiKA 5

Kurz bevor der Bundestag in die sitzungsfreie Sommerzeit ging, erreichte mich die Nachricht vom geplanten Pfizer-Umzug nach Berlin. Als Karlsruher Politiker wurde ich einige Stunden vorab informiert – die Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat ließ man dagegen bis zuletzt im Unklaren. Der Umzug offenbart nicht nur eine Einstellung in der Wirtschaft, nach der Beschäftigte beliebig hinund hergeschoben werden können, sondern auch Schwächen in unserer regionalen politischen Arbeit. Daneben hat sich aber auch bei anderen Themen einiges bewegt: Carl Benz, im Namen des Stuttgarter Daimler-Konzerns, das Heroinmodellprojekt und die "Rückkehr" des Herrn Wellenreuther nach Karlsruhe, von den Jusos pointiert kommentiert.

  • Aus dem Inhalt:
  • Heroinmodellprojekt: Der Fortschritt ist eine Schnecke...
  • Johannes Jung wehrt sich gegen Ärzte-Kampagne
  • Regionale Zusammenarbeit: Für eine „europäische Städteregion“
  • „Das Fest“ erhalten und auf sichere Füße stellen

Icon Download (.pdf, 322 kB)

Linie

01.05.2007

politiKA 4

Die Politik der SPD ist mit viel Energie ins Jahr 2007 gestartet – in Berlin ebenso wie in Karlsruhe, wie der Rückblick auf die vergangenen Monate in dieser Frühjahrsausgabe des "politiKA“ zeigt. Auf Bundesebene wird unsere Arbeit als SPD weiterhin von der Koalition mit der Union geprägt – und oft genug gebremst. Dennoch setzt die SPD Akzente, etwa beim Thema Mindestlohn.

  • Aus dem Inhalt:
  • Programmdebatte auch in der SPD Karlsruhe
  • Jung fordert Kinderbetreuung ab erstem Lebensjahr
  • Der Karlsruher Hauptbahnhof muss barrierefrei werden
  • Johannes Jung fordert Verbesserung des Sprachunterrichts

Icon Download (.pdf, 209 kB)

Linie

01.12.2006

politiKA 3

Johannes Jung ist neuer Kreisvorsitzender der SPD Karlsruhe: „So munter haben die Karlsruher Sozialdemokraten auf einer Kreisdelegiertenkonferenz schon lange nicht mehr diskutiert wie am Mittwochabend: Die kritische Aussprache über die Mehrheitsfähigkeit der Partei war dringend nötig. Der SPD fehlt es an Profil. Prognose: Mit dem neuen Vorsitzenden Johannes Jung wird sich das ändern.“ (Zitat aus den BNN, 13. Oktober 2006) - „Wie seine Rede zeigte, wird mit seinem Amtsantritt nicht nur ein Generationenwechsel vollzogen: Der 39-jährige Jung unterscheidet sich mit seiner ruhigen, betont sachlichen Art deutlich von dem jovialen Gemütsmenschen Denecken.“ (Zitat aus KA News, 12. Oktober 2006)

  • Aus dem Inhalt:
  • „Unterschichten“: SPD Karlsruhe diskutiert Studie
  • Kulturgüterstreit: sind Handschrift Kunst oder Krempel?
  • Karlsruher Heroinmodellprojekt auf der Kippe
  • Drei Mehrgenerationenhäuser für Karlsruhe
  • Letzte Chance für Bundesgartenschau in Karlsruhe

Icon Download (.pdf, 118 kB)

Linie

Ältere Ausgaben:

1 2 3

Meldungen

Kontakt Berlin

Johannes Jung

Johannes Jung MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel: (0 30) 22 77 13 81
Fax: (0 30) 22 77 65 88
E-Mail: johannes.jung@bundestag.de

Kontakt Karlsruhe

Johannes Jung

Johannes Jung MdB
Am Künstlerhaus 30
76131 Karlsruhe
Tel (07 21) 9 31 04 21
Fax (07 21) 9 31 04 23
E-Mail: johannes.jung@wk.bundestag.de