Er ist einer der renommiertesten Wissenschaftler auf internationaler Ebene

„Energie ist zu billig“: sagt Ernst Ulrich von Weizsäcker in Karlsruhe

31.08.2009 -  Ernst Ulrich von Weizsäcker gilt als einer der renommiertesten Wissenschaftler auf internationaler Ebene. Gleichzeitig verfügt der Sohn des jüngst verstorbenen Philosophen Carl-Friedrich von Weizsäcker – und Neffe des früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker – über reichhaltige politische Erfahrungen. Er saß zwischen 1998 und 2005 für die SPD in Stuttgart im Deutschen Bundestag. Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Johannes Jung kam der Gründungspräsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie und Träger des Deutschen Umweltpreises 2008 Ende August zum Diskurs auf den „Karlsruher Energieberg“ und diskutierte mit Interessierten über die „Energiewende“ Link weiter...

Linie

Beratungen zu Begleitgesetzen Lissabon-Vertrag im Plenum des Bundestags

Jung: Europa wird besser, der Deutsche Bundestag bekommt mehr Arbeit

26.08.2009 -  Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seiner Entscheidung vom 30. Juni 2009 den Vertrag von Lissabon und die dazu beschlossene Grundgesetzänderung für mit dem Grundgesetz vereinbar erklärt und jeden Einwand widerlegt. Es forderte jedoch notwendige Anpassungen. Ende August hat der Deutsche Bundestag in einer Plenarsitzung und im Rahmen einer Anhörung des Europa-Ausschusses über die Begleitgesetze zum Vertrag von Lissabon beraten. „Dieses Gesetzespaket ist neben der Föderalismusreform und den Anti-Krisen-Paketen das wohl wichtigste Gesetzeswerk in dieser Legislatur“, so der Karlsruher SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Jung. Link weiter...

Linie

Wahlkampfauftakt am 1. September

Frank-Walter Steinmeier macht im Südwesten zuallererst in Karlsruhe Station

20.08.2009 -  Die Auftaktveranstaltung zum Bundestagswahlkampf 2009 findet am 31. August in Hannover statt. Dort treten am späten Nachmittag am Opernplatz im Herzen der niedersächsischen Landeshauptstadt SPD-Parteichef Franz Müntefering und SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier auf. Schon am Tag darauf, am Dienstag dem 1. September gastiert der amtierende Bundesaußenminister in Karlsruhe am Marktplatz. Frank-Walter Steinmeier wird hier die erste offizielle Wahlkampfrede in Baden-Württemberg halten. Die SPD Karlsruhe freut sich über den Besuch – und lädt Interessierte mit dazu ein! Link weiter...

Linie

Kinderolympiade rund ums Wasser

Sozialdemokraten luden zum Sommerfest ins Freibad

08.08.2009 -  Nicht das Blau des Wassers oder das Grün der Bäume und Wiesen dominierten am zweiten Samstag im August das Bild im Freibad Wolfartsweier, sondern das SPD-Rot: Die Karlsruher Sozialdemokraten hatten zum Sommerfest ins „Wölfle“ eingeladen und das Bad mit knallroten, aufblasbaren „Wahl-Walen“ dekoriert. Kinder bis zu einer Größe von 1,40 Metern hatten kostenlosen Eintritt, hieß es auf Einladung der SPD: SPD-Kreisvorsitzender Johannes Jung sagte gegenüber der örtlichen Tageszeitung, dass die Kombination aus SPD und Familienfest eine lange Tradition habe. Gerade das Freibad Wolfartsweier eigne sich mit seinem ganz besonderen Charme für solche Feste, so Jung. Link weiter...

Linie

Andrea Nahles MdB, stv. SPD-Parteivorsitzende, und Johannes Jung MdB im Kreativpark Ost

SPD-Vertreter besichtigen Kreativpark Ost: „Kultur ist Lebensmittel“

03.08.2009 -  Es ist ein Ort wie es ihn in Karlsruhe bislang noch nicht gibt. Der Kreativpark Ost, maßgeblicher Bestandteil der Karlsruher Bewerbungsmappe „Kulturhauptstadt Europas“ im Jahr 2004 – und sichtbarer Leuchtturm innovativer Kulturpolitik nimmt allmählich Form an: davon machten sich am vergangenen Freitag (31. Juli) Karlsruher SPD-Vertreter zusammen mit Andrea Nahles MdB, der stellvertretenden SPD-Parteivorsitzenden, gemeinsam ein Bild. Eingeladen hatte, in Zusammenarbeit mit Verantwortlichen des Karlsruher „Tollhaus“, Britta Velhagen und Bernd Belschner, der Karlsruher Bundestagsabgeordnete und SPD-Kreisvorsitzende Johannes Jung. Link weiter...

Linie

Befremden über den Missbrauch von Patientenvertrauen

Johannes Jung wehrt sich gegen Ärzte-Kampagne

05.07.2009 -  In dem am 5. Juli 2007 in den BNN veröffentlichten Artikel „Unausgereift und ohne Sachverstand“ kritisieren mich die Ärzte Dr. Emmerich und Dr. Rauscher. Ihr Ziel, so heißt es, „ist eine Podiumsdiskussion mit Johannes Jung“. Link weiter...

Linie

Außenpolitik

Johannes Jung spricht in der Plenardebatte zum Abschluss der Arbeit des BND-Untersuchungsausschusses

02.07.2009 -  Zum Ende der Legislaturperiode stellt auch der BND-Untersuchungsausschuss seine Arbeit ein. Heute findet im Plenum des Bundestages die abschließende Debatte statt. Der Karlsruher Bundestagsabgeordnete Johannes Jung ist eines von vier SPD-Mitgliedern des Untersuchungsausschusses. „Das waren drei lehrreiche Jahre. Nach über 120 Sitzungen und endlosen Zeugenvernehmungen muss ich feststellen: Ein Jahr hätte gereicht. Aber leider können sich einige Abgeordnete menschliches Leben ohne Untersuchungsausschuss nicht vorstellen, so dass der Selbstzweck im Ausschuss überhand genommen hat“, so Johannes Jung. Link weiter...

Linie

Vertrag von Lissabon verfassungsgemäß – Bundestag wird gestärkt

„Konstruktives Urteil für Europa und die Rolle der Parlamente“

30.06.2009 -  Ein „konstruktives Urteil für Europa“ sieht der Karlsruher SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Jung in der heutigen Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts über den Vertrag von Lissabon. „Die Kläger sind gescheitert, Karlsruhe entscheidet für Europa“, so Johannes Jung, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss. Link weiter...

Linie

Weiter:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

Kontakt Berlin

Johannes Jung

Johannes Jung MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel: (0 30) 22 77 13 81
Fax: (0 30) 22 77 65 88
E-Mail: johannes.jung@bundestag.de

Kontakt Karlsruhe

Johannes Jung

Johannes Jung MdB
Am Künstlerhaus 30
76131 Karlsruhe
Tel (07 21) 9 31 04 21
Fax (07 21) 9 31 04 23
E-Mail: johannes.jung@wk.bundestag.de