Pressemitteilung:

Gesundheitsexpertin Hilde Mattheis und Johannes Jung besuchen Palliativstation am Städtischen Klinikum Karlsruhe

31.07.2006 -  Die stellvertretende gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion und Mitglied im Ausschuss für Gesundheit Hilde Mattheis MdB wird mit dem Karlsruher SPD-Bundestagsabgeordneten Johannes Jung am Mittwoch, den 2. August 2006, ab 13:00 Uhr, die Palliativstation am Städtischen Klinikum Karlsruhe besuchen. Anschließen wird sich vor Ort ein Informationsgespräch mit dem Direktorium darüber, wie Hospizarbeit und Palliativmedizin vom Gesetzgeber unterstützt und wirkungsvoll gestärkt werden kann. Link weiter...

Linie

Einseitige Parteinahme Wellenreuthers für einen von drei Bewerbern sachlich nicht begründbar

Johannes Jung: Drei Mehrgenerationenhäuser für Karlsruhe

29.07.2006 -  Im August startet die Bewerbungsphase zum „Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Das Bundesministerium wird 40.000 Euro Fördergeld pro Jahr für ein Mehrgenerationenhaus pro kreisfreier Stadt oder Landkreis vergeben. „Eine gute Sache, die Unterstützung verdient", findet der Karlsruher Bundestagsabgeordnete Johannes Jung (SPD). Link weiter...

Linie

Zur morgigen zweiten Sondersitzung des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages äußert sich der Karlsruher Bundestagsabgeordnete Johannes Jung wie folgt:

Jung mahnt Zurückhaltung bei deutscher Beteiligung an Internationaler Schutztruppe im Südlibanon an

26.07.2006 -  Außenminister Frank-Walter Steinmeier verdient für sein schnelles und effizientes Handeln höchsten Respekt. Er nutzt das Vertrauen, das Deutschland bei allen Beteiligten im Nahen Osten genießt, zum Vorteil der Zivilbevölkerung und mit Ziel, endlich eine dauerhafte Frie-denslösung zu erreichen. Steinmeier wird uns am morgigen Donnerstag im Auswärtigen Ausschuss berichten. Link weiter...

Linie

Außenpolitik

Jung in Serbien, Kosovo und Montenegro

10.07.2006 -  Der Karlsruher Bundestagsabgeordnete Johannes Jung (SPD) wird vom 10. bis 14. Juli mit einer dreiköpfigen Expertendelegation zu politischen Gesprächen nach Serbien, Kosovo und Montenegro reisen. Link weiter...

Linie

Pressemitteilung:

Kamarilla der Unions-Ministerpräsidenten verhindert entscheidende Strukturverbesserungen im Gesundheitswesen

07.07.2006 -  „Dank der offenbar massiven Intervention einiger Unions-Ministerpräsidenten wie Koch und Stoiber ist das wichtigste Ziel einer Stabilisierung der Einnahmen der Gesetzlichen Krankenversicherung nicht erreicht worden“, so der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Jung. So sei die von Fachleuten geforderte Steuerfinanzierung nicht einmal ansatzweise verwirklicht. Sie decke nicht einmal die sog. versicherungsfremden, aber gesamtgesellschaftlich gewünschten GKV-Ausgaben, bspw. Leistungen bei Schwangerschaft oder Mutterschaft ab, von der Versicherung für Kinder ganz zu schweigen. „Innerparteiliche Machtproben bei den Konservativen sind kein Beitrag zu einer sachgerechten Politik“, so Jung. Link weiter...

Linie

Pressemitteilung:

Föderalismusreform: SPD-Bundestagsfraktion setzt entscheidende Änderungen durch

29.06.2006 -  Die Bundestagsfraktion der SPD hat in den Verhandlungen der letzten Wochen und Tage noch entscheidende Verbesserungen durchgesetzt. Hervorzuheben ist dabei die beharrliche und erfolgreiche Arbeit des Fraktionsvorsitzenden Peter Struck. Der Bundestag hat zur Föderalismusreform eine Reihe von Anhörungen veranstaltet. Die SPD-Bundestagsfraktion war die einzige Kraft, die sich entschlossen für die Interessen des Gesamtstaats und der Gesamtbevölkerung Deutschlands eingesetzt hat. Link weiter...

Linie

Johannes Jung lädt Fußballjugendtrainer nach Berlin ein

"WM 2006 – Ein Kick für Deutschland!"

16.06.2006 -  Stellvertretend für die vielen ehrenamtlichen Jugendbetreuer/-innen im Wahlkreis Karlsruhe-Stadt lädt der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Jung zwei Fußballjugendtrainer des ASV Hagsfeld nach Berlin ein. Damit ist symbolisch ein Dank an alle ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer verbunden, die mit ihrem Engagement wertvolle Jugendarbeit leisten. Link weiter...

Linie

"Land der Kontraste - Temeswar auf der Gewinnerseite"

Jung auf Informationsreise in Rumänien

30.05.2006 -  Der Karlsruher SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Jung kehrt mit einer gemischten Bilanz aus Rumänien zurück. "Im Vorfeld des EU-Beitritts kann es nicht schaden, sich über die Fortschrittsberichte der EU hinaus auch einen Eindruck vor Ort zu verschaffen", so Johannes Jung. Auf einer fünftätigen Reise zum Thema EU-Reife und Lage der Minderheiten querfeldein durch Rumänien wurden u.a. in Kronstadt / Brasov, Hermannstadt / Sibiu und Temeswar, aber auch in vielen kleineren Orte zahlreiche Gespräche mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur geführt. Des Weiteren traf Herr Jung den deutschen Generalkonsul in Hermannstadt bzw. den deutschen Konsul in Temeswar. Link weiter...

Linie

Weiter:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

Kontakt Berlin

Johannes Jung

Johannes Jung MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel: (0 30) 22 77 13 81
Fax: (0 30) 22 77 65 88
E-Mail: johannes.jung@bundestag.de

Kontakt Karlsruhe

Johannes Jung

Johannes Jung MdB
Am Künstlerhaus 30
76131 Karlsruhe
Tel (07 21) 9 31 04 21
Fax (07 21) 9 31 04 23
E-Mail: johannes.jung@wk.bundestag.de