Pfizer-Sozialplan soll Folgen des Umzugs abmildern:

Johannes Jung begrüßt gemeinsame Suche nach Lösungen von Unternehmensführung und Arbeitnehmervertretern

12.12.2007 -  Im kommenden Jahr möchte der Pharma-Konzern Pfizer seine Deutschlandzentrale von Karlsruhe nach Berlin verlegen. Jetzt stellten Betriebsrat und Unternehmensführung einen Sozialplan vor, mit dem die negativen Folgen des Umzugs für die Beschäftigten gemildert werden sollen. Link weiter...

Linie

SPD-Abgeordnete verurteilen Ausschreitungen beim KSC-Auswärtsspiel / SPD-Abgeordnete aus Baden-Württemberg besuchten Ende November das KSC-Fanprojekt

Mit den Fans gegen Gewalt

10.12.2007 -  Die SPD-Bundestagsabgeordneten Johannes Jung, Martin Gerster und der SPD-Landtagsabgeordnete Johannes Stober verurteilen die Vorfälle am Rande des Bundesligaspiels zwischen dem VFL Bochum und dem Karlsruher Sport Club (KSC). „Menschen, die Fußballspiele als Bühne für Gewalt und Hass missbrauchen, müssen im Sinne des Rechtsstaates zur Verantwortung gezogen werden“, erklären die SPD-Politiker übereinstimmend. „Mit den Fans gegen Gewalt“, lautet ihr gemeinsames Plädoyer. Link weiter...

Linie

Johannes Jung:

„Ohnmächtiges Agieren beenden – Karlsruhe muss Motor der Zusammenarbeit am Oberrhein sein”

07.12.2007 -  Bundestagsabgeordneter setzt sich mit 9-Punkte-Programm für neue Formen von rheinübergreifender Zusammenarbeit am Oberrhein ein – und mahnt Durchforstung bestehender Einrichtungen und Verbände an: „Es reicht nicht zu sagen, wir wollen auch dabei sein …“ Link weiter...

Linie

Johannes Jung begrüßt das Einlenken der CDU im Streit um Rußpartikelfilter

"Besser spät als nie"

30.11.2007 -  Die Proteste von Politikern, Umweltverbänden und Öffentlichkeit gegen die erneute Blockade der seit Jahren diskutierten steuerlichen Förderung von Dieselrußpartikelfiltern durch die CDU/CSU Bundestagsfraktion in der vergangenen Woche zeigen nun doch noch Wirkung. Der Karlsruher Bundestagsabgeordnete Johannes Jung begrüßt das Einlenken der CDU beim Streit um die Partikelfilter. „Besser spät als nie“, kommentiert der SPD-Politiker die von Vernunft geprägte Entscheidung“. Link weiter...

Linie

Außenpolitik

* * Aktuell o Newsletter * Termine * Politik o Newsletter * Person o Lebenslauf o Meine Arbeit * Presse o Pressemitteilungen o Fotos o Lebenslauf * Kontakt

29.11.2007 -  Der Balkanexperte Johannes Jung, SPD-Bundestagsabgeordneter, nimmt in seiner morgigen Rede zu folgenden Kernaussagen Stellung, die wir hier stichwortartig vorweg nehmen: Link weiter...

Linie

Eine Berlinerin schließt erfolgreich ihre Ausbildung in der SPD-Landesgruppe Baden-Württemberg ab

Reden und Handeln muss Einheit bilden - Johannes Jung ermöglicht und unterstützt Einrichtung eines Ausbildungsplatzes bei SPD-Bundestagsfraktion

28.11.2007 -  „Mit sechs aktuellen Ausbildungsverhältnissen und einem abgeschlossenen sind wir von der SPD–Landesgruppe Baden-Württemberg ein gutes Beispiel für die Ausbildungsverantwortung von Abgeordneten. Wir geben nicht nur den Jugendlichen Perspektiven, sondern können damit glaubhaft andere motivieren mehr für Ausbildung zu tun“, so der Karlsruher Bundestagsabgeordnete Johannes Jung. Link weiter...

Linie

Befürworter des Heroinmodellversuchs kritisiert "unglaubliche Tatsachenverdrehungen"

SPD-Bundestagsabgeordneter Jung warnt vor ideologischen Nebelkerzen und Horrorzahlen

28.11.2007 -  Es geht ein Gespenst um in Deutschland – „der Heroin-Junkie“ – Gralshüter konservativer Werte auf der Schwäbischen Alb und im Schwarzwald fürchten den „Staat als Dealer“. Der Genuss von Rauschmitteln wird in Deutschland unterschiedlich strafrechtlich sanktioniert und damit in legalen und illegalen Rauschmittelkonsum unterteilt. Die Einteilung in legalen und illegalen Rauschmittelkonsum gilt als „historisch gewachsen“ und erfolgt dabei nicht mit Blick auf die Schäden für die Volksgesundheit und auch nicht mit Blick auf die Kosten für die Gesellschaft. Oft völlig heruntergespielt wird Alkoholismus als Krankheit, von dem zuweilen auch Politiker nicht verschont bleiben. Als gebrandmarkt gelten dagegen beispielsweise Kokain und Heroin. Welche Verlogenheit dahinter stecke, zeige sich, so Jung, angesichts des seit Monaten anhaltenden ideologischen Kampfs um den Umgang mit Schwerstdrogenabhängigen im Rahmen des Heroinmodellversuchs. Link weiter...

Linie

Zum Ausgang der Parlamentswahlen in Kroatien erklärt Johannes Jung, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss und auf Einladung der kroatischen Sozialdemokraten Beobachter der Wahl in Zagreb:

Kräftige Zuwächse für kroatische Sozialdemokraten bei Parlamentswahl

28.11.2007 -  Als zweitstärkste Kraft im kroatischen Zabor hat der Oppositionsführer und Parteivorsitzende der kroatischen Sozialdemokraten (SDP), Zoran Milanovic, eine reale Chance, den Auftrag zur Regierungsbildung von Präsident Stipe Mesic zu erhalten. Denn die SDP hat bei den gestrigen Parlamentswahlen einen erheblichen Stimmenzuwachs verbuchen können und ist jetzt mit 57 Mandaten knapp hinter der konservativen HDZ von Ministerpräsident Ivo Sanader, die auf 60 Mandate zurückgefallen ist. Link weiter...

Linie

Weiter:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

Kontakt Berlin

Johannes Jung

Johannes Jung MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel: (0 30) 22 77 13 81
Fax: (0 30) 22 77 65 88
E-Mail: johannes.jung@bundestag.de

Kontakt Karlsruhe

Johannes Jung

Johannes Jung MdB
Am Künstlerhaus 30
76131 Karlsruhe
Tel (07 21) 9 31 04 21
Fax (07 21) 9 31 04 23
E-Mail: johannes.jung@wk.bundestag.de