Beauftragter für den Mittelstand im SPD Kompetenzteam

Wahlkampftermin im Schlosshotel: Wirtschaftsfrühstück mit Harald Christ

12.09.2009 - Der bekannte Unternehmer Harald Christ ("der rote Millionär", so die Titulierung der "tagesschau") wurde kürzlich als Beauftragter für den Mittelstand in das SPD-Kompetenzteam berufen. Harald Christ war in den letzten Jahren häufiger für eine führende Aufgabe in der Politik genannt worden, etwa als Wirtschaftssenator für das Bundesland Berlin. Am Samstag weilt er zum so genannten "Wirtschaftsfrühstück" im Schlosshotel in Karlsruhe und diskutierte anderthalb Stunden lang mit Unternehmern aus der Region. Eingeladen hatten SPD-Bundestagsabgeordneter Johannes Jung, und sein Kollege von Karlsruhe-Land, Bundestagskandidat Prof. Dr. Ingo Juchler.

Eigentlich müsste die Politik für Harald Christ kein besonderes Anliegen mehr sein. Der 37-Jährige hat bereits genug Erfolge als Unternehmer gefeiert, schrieb die lokale Presse nach der Veranstaltung. Er aber engagiere sich dennoch und gehört auch zum Kompetenzteam von SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier. Dabei hat Christ im Wahlkampf vor allem den Mittelstand im Auge. „Man darf den Menschen jetzt eigentlich nicht sagen, dass es plötzlich wieder bergauf geht“, betonte Christ bei seinem Besuch in Karlsruhe. Dies würde lediglich dafür sorgen, dass die Stimmung in der Bevölkerung besser sei als die wirtschaftliche Lage.

Seine Aussage begründete der SPD-Politiker vor allem anhand der Klagen aus dem Mittelstand: „Die Betriebsmittelkredite werden dort immer knapper und die Zinskonditionen für die Unternehmer sind schlecht.“ Dabei sei der Mittelstand für rund 65 Prozent der Arbeitsplätze in Deutschland verantwortlich. „Wenn also keine Kredite gegeben werden oder sie nicht bei den Unternehmen ankommen, wird das Wachstum schnell wieder abknicken“, befürchtet der gebürtige frühere Juso-Chef aus Worms, der heute in Berlin lebt.

Christ übte am Samstag deutlich Kritik an Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg:
„Seit Januar wird doch keine Mittelstands-Krisenpolitik mehr betrieben“, sagte er. Der CSU-Politiker habe zu spät offen davon gesprochen, dass es zu einer Kreditklemme für Unternehmen kommen könne. Stattdessen müssten allgemein vernünftige Rahmenbedingungen für die heimischen Unternehmen geschaffen werden. Am gleichen Vormittag weilte Christ dann in Baden-Baden.

Visionen einer sozialdemokratischen Mittelstandspolitik entwarfen im Renaissancesaal des
Baden-Badener Friedrichsbads vor einem großen Forum von mittelständischen Unternehmern die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesfinanzministerium, Nicolette Kressl (Rastatt) und Harald Christ, Mitglied im Regierungsteam von SPD-Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier. Auch dort der gleiche Grundtenor wie im Schlosshotel in Karlsruhe: Der Mittelstand sei das Rückgrat der deutschen Wirtschaft, Jobmotor und Ausbilder Nummer eins. Die meisten Arbeitnehmer und Auszubildenden arbeiteten nicht in den großen Konzernen, sondern in den kleinen und mittleren Unternehmen des Landes. Hier entstünden die Arbeitsplätze von morgen.

Mehr Informationen: http://www.harald-christ.de

Bilder zur Veranstaltung: Homepage Harald Christ




Kontakt Berlin

Johannes Jung

Johannes Jung MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel: (0 30) 22 77 13 81
Fax: (0 30) 22 77 65 88
E-Mail: johannes.jung@bundestag.de

Kontakt Karlsruhe

Johannes Jung

Johannes Jung MdB
Am Künstlerhaus 30
76131 Karlsruhe
Tel (07 21) 9 31 04 21
Fax (07 21) 9 31 04 23
E-Mail: johannes.jung@wk.bundestag.de